7 sofort anwendbare Hausmittel gegen Verstopfung

Von einer Verstopfung spricht man, wenn der Betroffene Schwierigkeiten hat, seinen Stuhlgang normal durchzuführen. Menschen, die an Verstopfung leiden, haben häufig das Problem, dass sie beim Stuhlgang stark pressen müssen, um den Stuhl aus dem After zu entleeren. Außerdem ist der Stuhl oft sehr hart und der Betroffene geht in der Regel nur zwei bis dreimal in der Woche auf die Toilette, um sich zu entleeren. Wir wollen dir in diesem Artikel sieben sofort anwendbare Hausmittel gegen Verstopfung vorstellen und dir zeigen, wie du dieses Problem schnellstmöglich wieder in den Griff bekommst.


Vorerst möchten wir allerdings auf die Ursachen eingehen, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Ursachen

hausmittel gegen verstopfung - ursache

Es gibt zwei absolute Hauptursachen, die häufig bei Menschen zu beobachten sind, die an Verstopfung leiden. Die erste Ursache ist ein Ballaststoffmangel und die zweite eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr (mit Flüssigkeitszufuhr ist Wasser gemeint, da Softdrinks etc. nur noch mehr negative Auswirkungen haben können und nicht förderlich sind).


Es gibt natürlich noch viele andere Ursachen, die zu Verstopfung führen können, aber diese beiden sind mit Abstand die Häufigsten.


Weitere Ursachen sind:

 

  • falsche Ernährung

  • Analfissuren

  • Hämorrhoiden

  • Hormonhaushalt

  • geringe Bewegung

  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Fangen wir aber jetzt endlich an, die Hausmittel gegen Verstopfung aufzuzählen, damit du sofort aktiv etwas dagegen tun kannst.

 

Leichter Sport und Bewegung

leichter sport und bewegung gegen verstopfung

Oft kommt es bei Menschen zu Verstopfung, die den ganzen Tag im Büro sitzen und abends keine Lust mehr haben, Sport zu machen, weil der Arbeitstag schwer war.


Das ist verständlich, allerdings ist es auch sehr häufig ein Grund für Verstopfung. Deswegen ist unser erster Tipp, eine leichte Bewegung in den Alltag einzubauen und den Darm somit etwas in Schwung zu bringen.


Wir meinen hierbei keinen Extremsport, aber zum Beispiel kann man auf der Arbeit ab und an mal eine kleine Runde laufen oder einen Weg zu Fuß gehen, den man sonst per Telefon vermieden hätte.


Am Abend kann man leichte Yogaübungen einbauen, wenn man zu Hause ist. Alternativ könnte man auch mit dem Partner einen schönen Abendspaziergang machen. Das hilft nicht nur wunderbar gegen deine Verstopfung, sondern fördert zugleich eine glückliche Beziehung.


Bauchmassagen


Kannst du dich noch daran erinnern, dass deine Eltern dir gesagt haben, du sollst deinen Bauch massieren, wenn du als Kind Bauchschmerzen hattest?
Damals hat man das nicht so geglaubt, aber auch das ist ein Hausmittel gegen Verstopfung und natürlich Bauchschmerzen.


Du solltest dich dabei flach auf den Rücken legen und den Bauch im Uhrzeigersinn massieren. Idealerweise baust du diese Routine zweimal in deinen Alltag ein und führst diese Übung für ca. fünf Minuten aus.


Die kreisenden Bewegungen bringen den Darm etwas in Schwung und fördern die Muskelkontraktionen und somit natürlich auch deinen erfolgreichen Stuhlgang. Ein wunderbares Hausmittel gegen Verstopfung.


Olivenöl


Ein weiteres wunderbares und sofort anwendbares Hausmittel ist Olivenöl. Dieses sollte man am besten jeden Morgen und Abend mithilfe eines Esslöffels einnehmen. Also ein Esslöffel abends und einer morgens.


Am Morgen kann man das Olivenöl auf nüchternen Magen einnehmen, da dies den Darm in Schwung bringt und die Gleitfähigkeit des Stuhlgangs verbessert.


Ausreichende Wasserzufuhr


Da sind wir wieder bei der Hauptursache und hierzu gibt es eigentlich auch nicht sonderlich viel zu sagen. Du solltest versuchen, immer eine Wasserflasche mitzunehmen, um ausreichend und regelmäßig zu trinken.


Eine genaue Zahl gibt es nicht, da dies vom Gewicht und den Alltagstätigkeiten der Person abhängig ist, aber zwei bis drei Liter ist ein guter Richtwert für eine Durchschnittsperson. Solltest du Sport machen der etwas intensiver ist, kannst du pro Stunde etwa einen Liter dazurechnen.


Auch diese Hausmittel gegen Verstopfung ist extrem leicht anzuwenden. Außerdem ist eine Wasserzufuhr in geregelter Menge auch die absolute Grundlage für viele andere Prozesse im Körper und sollte daher auf jeden Fall beachtet werden.


Ballaststoffe als Hausmittel gegen Verstopfung


Die zweite Grundlage die unbedingt stimmen sollte ist die Ballaststoffzufuhr im Körper. Diese sorgen dafür, dass dein Stuhl weicher wird.


Wenn du Schwierigkeiten dabei hast genügend Ballaststoffe zu dir zu nehmen, können wir Flohsamenschalen als Nahrungsergänzung empfehlen. Diese kannst du in einem Glas Wasser mischen und anschließend pur trinken. Die Flohsamenschalen sind im Prinzip nicht anderes als reine Ballaststoffe und fungieren daher perfekt als simples Hausmittel gegen Verstopfung.


Grünes Gemüse (Broccoli, Spinat, Grünkohl) sowie viel Obst und Vollkornprodukte sind ebenfalls wunderbar, um Ballaststoffe zuzuführen. Du solltest versuchen, auf ungefähr 30 bis 40 Gramm Ballaststoffe am Tag zu kommen. Auch diese Menge ist natürlich wieder nur ein Richtwert und somit für eine Durchschnittsperson geeignet.


Rizinusöl als Hausmittel gegen Verstopfung


Rizinusöl fördert die Darmbewegung und bringt den Darm in Schwung. Es hat eine leicht abführende Wirkung. Der Stuhl wird bei der Einnahme geschmeidiger und weicher. Außerdem gleitet der Stuhl besser den Darm entlang, da es sich hier um ein Öl handelt.


Wärme und Entspannungsübungen

wärme und entspannungsübungen gegen verstopfung

Wärme ist ein gutes Hausmittel, da sie den Darm und die Muskulatur entspannt.


Zusätzlich können Entspannungsübungen diese Wirkung verstärken, wodurch man zum Beispiel gern mal am Abend ein heißes Bad nehmen kann, um Verstopfung entgegenzuwirken.


Wenn man dabei noch einige Entspannungsübungen einbaut, wird die Wirkung deutlich verstärkt. Als Beispiel kann man sich eine geführte Meditation per Audio anhören oder selbst meditative Übungen machen.


Wenn du genau weißt, was bei dir zur Entspannung beiträgt, dann kannst du natürlich individuell entscheiden und hast somit ein super Hausmittel gegen Verstopfung, das auch noch sehr viel Spaß bereitet.


Fazit:


Du weißt nun was du tun kannst, um deiner Verstopfung entgegenzuwirken. Wir hoffen, dass du die von uns empfohlenen Hausmittel gegen Verstopfung anwenden wirst und somit eine Besserung deiner Beschwerden verspüren kannst.


Wie bei allen unseren Artikeln ist es uns auch hier wichtig, dir zu sagen, dass du an den Ursachen arbeiten musst, um langfristig deutliche Verbesserungen zu verspüren. Wir wünschen dir eine gute Besserung und viel Spaß bei der Umsetzung der Tipps.

© haemorrhoiden-selbst-behandeln.com

Endet in:

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel