Was sind äußere Hämorrhoiden?

Wenn man von äußeren Hämorrhoiden spricht, dann ist damit gemeint, dass die Hämorrhoiden sichtbar an der Außenseite des Rektums hervorstehen. Allgemein lassen sich Hämorrhoiden in 4 verschiedene Grade einteilen, wobei man bei dem 1. und 2. Grad von nicht sichtbaren (inneren Hämorrhoiden) spricht. Beim 3. sowie dem 4. Grad spricht man dann von äußeren Hämorrhoiden. Die kleinen Knubbel sind wie schon erwähnt von außen sichtbar und lassen sich während des 3. Grades wieder mit den Fingern in den After zurück schieben.

 

Wenn sie allerdings den 4. Grad erreicht haben, bleiben sie dauerhaft sichtbar und lassen sich nicht mehr zurück schieben. Man spricht dann von vollständig ausgebildeten Hämorrhoiden, da sie ihre Maximalgröße erreicht haben.

 

Die Hämorrhoiden selbst sind nichts weiter als vergrößerte arteriovenöse Gefäßpolster. Diese besitzt jeder Mensch und durch bestimmte Faktoren, wie zum Beispiel zu viel Druck, vergrößern sich diese.

 

Wie stellt man diese fest?

wie stellt man äußere hämorrhoiden fest?

Normalerweise stellt man spätestens beim zweiten Grad fest, ob man an Hämorrhoiden leidet, da bereits ein Juckreiz entstehen kann oder Blut am Toilettenpapier sichtbar wird. Äußere Hämorrhoiden bemerkt man speziell dann, wenn das Gefühl entsteht, man hätte sich nicht richtig entleert.

 

Das liegt ganz einfach daran, dass die Hämorrhoide nach außen hervorsteht und der Schließmuskel dadurch etwas blockiert wird. In diesem Fall lassen sich äußere Hämorrhoiden noch mit den Fingern zurückschieben.

 

Wem das zu unangenehm ist, der kann sich ein Stück feuchtes Toilettenpapier zu Hilfe nehmen, um nicht den direkten Kontakt zu haben. Allerdings sollte man mit dem Finger noch genau abtasten können wo man hin fasst, um Verletzungen zu vermeiden.

 

Wenn du merkst, dass sich die Hämorrhoiden gar nicht mehr zurückschieben lassen, kannst du dir gewiss sicher sein, dass sich die Hämorrhoiden im maximalen Stadium befinden und du unbedingt mit einer passenden Behandlungsmethode beginnen solltest.

 

Du solltest dann außerdem zum Arzt gehen, um dir eine Diagnose zu holen, denn dieser kann dir genau sagen, ob es sich in deinem Fall tatsächlich um äußere Hämorrhoiden handelt und was du dagegen tun kannst.

 

Warum der Gang zum Arzt?

warum zum arzt bei äußeren hämorrhoiden?

Ganz einfach... Du solltest deshalb zum Arzt gehen, weil dieser dir sagen kann, ob es sich um äußere Hämorrhoiden handelt. Es könnte auch einen anderen Grund haben, weshalb du bei dir am After einen Knubbel spüren kannst, wie beispielsweise eine Analvenenthrombose.

 

Diese kommt nicht vom inneren des Darms, fühlt sich allerdings für einen Leihen ähnlich an und es kann deshalb schnell zu einer Verwechslung kommen. Du solltest deshalb auf Nummer sicher gehen und den Gang zum Arzt wagen.

 

Wenn du extreme Angst hast zum Arzt zu gehen, solltest du dich zumindest mit Menschen auseinander setzen, die Ahnung von der Thematik haben. Beispielsweise gibt es viele Foren und Facebookgruppen, in denen man auf gute Ärzte und Heilpraktiker treffen kann. Wir möchten dennoch ganz klar betonen, dass auch diese nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

 

Wieso habe ich äußere Hämorrhoiden?

 

Höchstwahrscheinlich leidest du deshalb daran, weil du diese nicht in einem früheren Stadium bemerkt und behandelt hast. Das bedeutet sie sind einfach nur ein Resultat aus dem allgemeinen Hämorrhoidalleiden und sollten spätestens jetzt behandelt werden.

 

Meist entstehen Hämorrhoiden durch zu starkes Pressen beim Stuhlgang, durch eine falsche Ernährung mit zu wenig Ballaststoffen und durch eine viel zu geringe Flüssigkeitszufuhr. All das führt dazu, das der Stuhl sehr hart und der Darm sehr träge ist, sodass beim Stuhlgang sehr viel gepresst werden muss.

 

Durch das Pressen staut sich das Blut in den Gefäßen und es kann dazu kommen, dass erst innere, vergrößerte und später äußere Hämorrhoiden entstehen. Es gibt natürlich noch viele andere Ursachen für die Entstehung, die hier genannten sind allerdings sehr häufig.

 

Lösungsmöglichkeiten

lösungsmöglichkeiten

Du solltest natürlich an deinem Problem arbeiten und nicht nur mit einer Salbe aus der Apotheke, sondern auch mit der Ursachenbekämpfung an den Hämorrhoiden arbeiten, sodass diese wieder auf die ursprüngliche Größe abschwellen können.

 

Wenn du deine Ernährung dahingehend änderst, dass du viele Ballaststoffe zu dir nimmst und deine Flüssigkeitszufuhr steigerst, kannst du schon deutliche Verbesserungen erzielen.

 

Fazit

 

Du solltest also die Wurzel allen Übels bearbeiten und innere sowie auch äußere Hämorrhoiden in ihrer Ursache bekämpfen. Da die Ernährung eine große Rolle spielt, solltest du damit beginnen diese zu verändern.

 

Ausreichende Bewegung, in Form von Laufen oder leichten Abendspaziergängen, sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Außerdem solltest du in jedem Fall erst einmal zum Arzt gehen, um dir eine passende Diagnose einzuholen.

 

Neben dem Gang zum Arzt solltest du allerdings damit beginnen etwas gegen deine Hämorrhoiden zu tun und wenn möglich die Folgen zu vermeiden. Wir sind der Meinung, dass der Kern allen Übels in der Ursachenbekämpfung liegt und du unbedingt daran arbeiten solltest.

 

Dies kannst du gern auch in Absprache mit deinem Hausarzt tun. Wenn du genaueres darüber erfahren möchtest, wieso äußere Hämorrhoiden entstehen und wie du diese endgültig und für immer loswerden kannst, dann schau dir gern unser Gratis-Video an, indem wir dir alles darüber verraten. Wir hoffen dir geholfen zu haben und wünschen dir eine gute Besserung.

Hämorrhoiden Lösung

Neue Blogbeiträge:

Anke ★★★★★

Ich habe schon zahlreiche Salben und Cremes aus Apotheken ausprobiert und nichts hat langfristig geholfen. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben und dachte mir nach: Probieren kann man es! Nach 3 Tagen war ich komplett schmerzfrei. Ich kann es jedem Empfehlen diese Hämorrhoiden Behandlung durchzuführen!

Steffen ★★★★★

Nach der letzten OP und einiger qualvoller Arzttermine wurde ich auf die Soforthilfe Formel aufmerksam. Ich bin begeistert, denn mit so einer schnellen Heilung habe ich nicht gerechnet.

Marko ★★★★★

Bei mir hat es zwar 5 statt nur der gesagten 3 Tage gedauert aber danach hat es wirklich seine volle Wirkung gezeigt. Ich habe die Behandlung durch geführt und bin dauerhaft frei von meinen Hämorrhoiden. Jeder der schon aufgegeben hat findet hier die Lösung!

© Haemorrhoiden--behandlung.de

Tracking Pixel