Natürliches Abführmittel – welche Möglichkeiten gibt es?

Wahrscheinlich hast du das Problem, dass du nicht regelmäßig auf die Toilette gehen kannst oder du an Verstopfung leidest. Beides steht meistens im Einklang miteinander, kann aber mit bestimmten Methoden behandelt werden. Wenn du wissen willst wie, dann ist dieser Artikel genau der richtige für dich. Wir werden dir einige Möglichkeiten zeigen, wie du deine Verstopfung in den Griff bekommst, indem du verschiedene Lebensmittel als natürliches Abführmittel verwendest. Außerdem können diese Lebensmittel deine Verdauung unterstützen und den Darm in Schwung bringen.

 

Dieser Artikel ähnelt sich sehr mit unserem Artikel, indem wir dir die besten Hausmittel zeigen, die du gegen Verstopfung verwenden kannst. Die beiden Artikel ergänzen sich sehr gut und wir können dir daher den anderen ebenfalls gut empfehlen.

 

Versuch auf chemische Mittelchen zu verzichten

 natürliches abführmittel - auf chemie verzichten

Wie bei fast allen chemischen Mitteln, ist es natürlich auch beim Abführmittel der Fall, dass diese Stoffe nicht unbedingt gut für den Körper sind. Du solltest versuchen darauf zu verzichten und diese nur in absolut akuten Fällen, in denen kein natürliches Abführmittel mehr wirkt, einzusetzen.

 

Bitte verzichte in solchen Fällen auf den langfristigen Nutzen, da dieser Nebenwirkungen nach sich ziehen kann und nicht die Ursache deines Problems löst.

 

Warum Lebensmittel gegen Verstopfung und als natürliches Abführmittel?

 

Die Lebensmittel, die wir dir in diesem Artikel vorstellen, sind bewusst so ausgewählt, da sie entweder eine sehr große Menge an Ballaststoffen enthalten oder andere positive Eigenschaften haben. Diese benötigt der Darm für einen erfolgreichen Stuhlgang.

 

Du solltest unbedingt darauf achten genügend Ballaststoffe zu dir zu nehmen, denn somit hast du die erste Grundursache für eine Verstopfung aus dem Weg geräumt.

 

Außerdem empfehlen wir dir sehr viel Flüssigkeit in Form von Wasser oder Saftschorlen zu dir zu nehmen, da der Darm viel Flüssigkeit für den Abtransport des Stuhlgangs benötigt. Hast du diese beiden Grundlagen erfüllt, kannst du schnell eine deutliche Besserung deiner Verstopfung verspüren und du hast alles getan, um ein wirklich natürliches Abführmittel richtig einzusetzen - nämlich deine Ernährung.

 

Fangen wir nun endlich damit an, dir die Lebensmittel vorzustellen, die dir hoffentlich schon bald dabei helfen, eine schnelle Darmentleerung zu erzielen.

 

Getrocknete Pflaumen

 

Getrocknete Pflaumen eignen sich hervorragend, um etwas gegen den trägen Darm zu tun, da sie eine unglaublich große Menge an Ballaststoffen aufweisen. Sie enthalten bei einer Menge von 100 Gramm bis zu 18 Gramm Ballaststoffen.

 

Du solltest allerdings bedenken, dass getrocknete Pflaumen sehr zuckerhaltig sind und daher nicht in riesigen Mengen konsumiert werden sollten. Dennoch sind sie nicht nur wunderbar dazu geeignet, um den Darm anzuregen, sondern schmecken auch sehr lecker und können sogar Süßigkeiten ersetzen.

 

Verschiedene Öle

 verschiedene öle als natürliches abführmittel

Auch Öle haben eine sehr gute Wirkung bei einer Verstopfung und dienen daher sehr gut als schnelles natürliches Abführmittel. Wunderbar lassen sich besonders Rizinusöl, Olivenöl und Leinöl verwenden.

 

Morgens einen Esslöffel auf nüchternen Magen helfen sehr gut, um den Darm anzuregen und den Stuhl gut gleiten zu lassen. Sei allerdings vorsichtig mit der Dosierung, da es sich hierbei um einen sehr fetthaltiges Produkt handelt.

 

Richtig eingesetzt handelt es sich hierbei aber eben auch, um ein wirklich gutes natürliches Abführmittel.

 

Weizenkeime

 

Weizenkeime haben eine sehr große Menge an Ballaststoffen und eignen sich hervorragend, um das Müsli aufzubessern. Füge am Morgen einfach zwei Esslöffel davon zu deinem Müsli hinzu und du hast eine super Ergänzung, um mehr Ballaststoffe zu dir zu nehmen.

 

Außerdem enthalten Weizenkeime sehr viele Vitamine und Mineralstoffe und fördern somit die Gesundheit.

 

Sauerkraut und Sauerkrautsaft

 

Dieses Lebensmittel bringt nicht nur die positive Wirkung der reichlichen Ballaststoffe mit sich, sondern fördert auch die Darmflora und schützt deine natürlichen Darmbakterien.

 

Du kannst auch Sauerkrautsaft trinken, allerdings ist das etwas gewöhnungsbedürftig, da dieses einen sehr intensiven Geschmack hat. Das sollte man also mögen.

 

Zuckerschoten als schneller Snack im Sommer

 

Zuckerschoten sind sehr beliebt bei vielen Menschen, da man sie schnell aus dem Garten ernten kann und somit einen sofortigen Snack zur Hand hat. Sie sind beliebt durch ihre leicht süße Note und bieten dir sehr viele Ballaststoffe, für eine schnelle Darmentleerung.

 

Daher eignen sie sich wunderbar als natürliches Abführmittel und du kannst sie pur essen, ohne etwas zubereiten zu müssen. Eine wunderbare Möglichkeit, um den Darm in Schwung zu bringen.

 

Himbeeren als natürliches Abführmittel

 

Man muss ehrlich sagen, das dieses Lebensmittel mit 7 Gramm (auf 100 Gramm) nicht ganz oben auf der Liste steht, allerdings zählen Himbeeren zu den gesündesten Obstsorten. Sie haben unzählige positive Auswirkungen auf den Organismus und sind zudem unglaublich lecker.

 

Du kannst sie als schnellen Snack zu dir nehmen. Somit erzielst du eine gute Wirkung und hast wenig Arbeit beim Verzehr.

 

Grünes Gemüse

 

Grünes Gemüse eignet sich hervorragend, um als Beilage zum Mittagessen den Ballaststofflieferanten zu spielen. Du kannst viele verschiedene Sorten ausprobieren. Wunderbar eignen sich Broccoli, Grünkohl, Rosenkohl und Spinat für eine erfolgreiche Ballaststoffzufuhr.

 

Wasser als Grundlage und natürliches Abführmittel

 wasser als natürliches abführmittel

Eigentlich müsste man es kaum erwähnen, aber wir werden trotzdem ganz kurz darauf eingehen, weil es so wichtig ist. Der Körper und besonders der Darm benötigen sehr viel Wasser für die Verdauung und den erfolgreichen Abtransport den Stuhls.

 

Wenn du davon nicht genügend zuführst, fehlt dem Körper die absolute Grundlage für viele Prozesse. Du solltest also darauf achten, dass du mindestens 2 bis 3 Liter pro Tag trinkst. Das ist ein Richtwert und dieser unterscheidet sich natürlich je nach Größe und Gewicht.

 

Fazit:

 

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel dabei helfen konnten, den natürlichen Vorgang deines Darms zu unterstützen und, dass du mit den oben genannten Tipps, eine deutliche Besserung erzielst.

 

Die Grundlage bei einer Verstopfung ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du solltest dich daher damit anfreunden, diese in deinen Alltag einzubauen, um langfristig gesund zu bleiben.

 

Die Lebensmittel die wir dir hier als natürliches Abführmittel vorgestellt haben, können dir den den Weg etwas ebnen und deine nervigen Symptome der Verstopfung in den Griff bekommen.

 

Da es noch andere Ursachen für eine Verstopfung gibt, können wir unseren andern Artikel empfehlen, indem es um einige weitere Hausmittel geht, die du gegen Verstopfung anwenden kannst. Wir gehen darin etwas näher auf die Ursachen ein und du kannst die darin genannten Hausmittel ebenfalls gut als natürliches Abführmittel verwenden. Wir wünschen dir eine gute Besserung und viel Erfolg bei der Anwendung.

Hämorrhoiden Lösung

Neue Blogbeiträge:

Anke ★★★★★

Ich habe schon zahlreiche Salben und Cremes aus Apotheken ausprobiert und nichts hat langfristig geholfen. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben und dachte mir nach: Probieren kann man es! Nach 3 Tagen war ich komplett schmerzfrei. Ich kann es jedem Empfehlen diese Hämorrhoiden Behandlung durchzuführen!

Steffen ★★★★★

Nach der letzten OP und einiger qualvoller Arzttermine wurde ich auf die Soforthilfe Formel aufmerksam. Ich bin begeistert, denn mit so einer schnellen Heilung habe ich nicht gerechnet.

Marko ★★★★★

Bei mir hat es zwar 5 statt nur der gesagten 3 Tage gedauert aber danach hat es wirklich seine volle Wirkung gezeigt. Ich habe die Behandlung durch geführt und bin dauerhaft frei von meinen Hämorrhoiden. Jeder der schon aufgegeben hat findet hier die Lösung!

© Haemorrhoiden--behandlung.de

Tracking Pixel